Ausflug ins Viertel zu Kathi

Wir haben uns schick gemacht und sind mit Bus und Bahn los gefahren, um Kathi auf der Arbeit zu besuchen. 
Unterwegs haben wir noch einen Abstecher in einen Park gemacht, wo wir auf einer Hundewiese spielen und toben durften: 
Bei Kathi angekommen haben wir es uns auf unserer Decke bequem gemacht und die Leute beobachtet, das macht so einen Spaß:
Wie immer wurden wir ganz oft angesprochen und jedes Mal haben die Menschen sich gewundert das wir einfach auf unserer Decke liegen bleiben, egal was sie machen. Komisch oder? So gehört sich das doch? Frauchen ist dann immer ganz stolz auf uns, wenn wir sogar Fressen was uns hin geworfen wird, nicht nehmen.

Nur die Menschen die wir kennen dürfen zu uns auf die Decke und mit uns kuscheln, alle anderen müssen erst Frauchen fragen, bis sie es erlaubt, weichen wir aus. Aber auf unserer Decke sind wir sicher, da passt Frauchen immer auf, dadurch sind wir auch total entspannt, es kann uns ja gar nichts passieren.
Dieses Mal war ein kleines Mädchen ganz lieb und Frauchen hat gesagt das es okay ist wenn wir mit ihr spielen und kuscheln und das machen wir doch soooooo gerne. Kathi ist dann auch noch dazu gekommen. Ach was haben wir es doch gut:
Als wir nach Hause wollten, haben uns Kathi, ihre Kollegen und einige Gäste noch mal gestreichelt. Frauchen hat lachend gesagt, das man mit uns nirgendwo hin gehen kann, ohne das wir hinterher einen großen Fanclub haben. 
Mhhhh... da hat sie wohl recht, aber ist ja auch kein Wunder, oder?